Verdienstmedaillen und Ehrennadeln vergeben

Musikbund von Ober- und Niederbayern ehrte Mitglieder der Musikkapelle Surberg-Lauter

Surberg. Ehrungen von Mitgliedern, die sich um den Verein oder um die Musik verdient gemacht haben, nahm der zweite Vorsitzende des Bezirks Chiem- und Rupertigau im Musikbund von Ober- und Niederbayern, Thomas Egger aus Teisendorf, beim Frühjahrskonzert der Musikkapelle Surberg-Lauter vor.
Die Verdienstmedaille Diamant bekam der Vorsitzende, Bürgermeister Josef Wimmer. Er ist 25 Jahre in der Vorstandschaft tätig. Von 1993 bis 2014 war er Kassier. Seit 2014 ist er der Vorsitzende des Vereins.

Seit 50 Jahren ist Georg Wimmer als Klarinettist, Saxophonist und jetzt auch mit der Bassklarinette bei der Musikkapelle Surberg-Lauter aktiv. Er gründete 1992 die Jungbläser und war dann bis 2004 erster und zweiter Jugendwart. Seit 2016 ist er Chronist der Musikkapelle. Außerdem spielte er von 1974 bis 1994 bei der „Lauterer Tanzlmusi“. Er bekam die Ehrennadel für 50 Jahre Musiker.

Seit 25 Jahren ist Bernhard Lackner für die Musikkapelle Surberg-Lauter tätig. Von 1998 bis 2011 war er deren Vorsitzender und Leiter. Er zählte 2008 zu den Mitbegründern der Bläserklassen in Surberg. 2010 gründete er die Jugendkapelle Surberg und ist unersetzlich bei der Ausbildung des Musikernachwuchses. Ihn ehrte Egger mit der Verdienstmedaille in Gold.

Die Ehrennadel für 40 Jahre Musiker bekam Christoph Lenze, der seit 2001 Mitglied der Musikkapelle Surberg-Lauter ist. Seit 2016 ist er deren zweiter Vorsitzender. Seine Musikerlaufbahn begann Lenze bereits mit neun Jahren bei der Musikkapelle Drewer in Nordrhein-Westfalen. Von 1988 bis 1999 war er Kapellmeister dieser Musikkapelle.

Von links Josef Wimmer, Hans Prechtl, Georg Wimmer, Christoph Lenze, Bernhard Lackner und Thomas Egger vom Musikbund von Ober- und Niederbayern

Mit einem Erinnerungskrug verabschiedete der Vorsitzende Wimmer Hans Prechtl, der nach 45 Jahren bei der Musikkapelle Surberg-Lauter aufgehört hat. Am 28. März 1972 hat er bei ihr zum ersten Mal mitgespielt. 45 Jahre mal rund 40 Proben und 25 Auftritte im Jahr dürften an die 3000 Tage sein, die er mit der Musikkapelle Surberg-Lauter unterwegs gewesen sei, rechnete Wimmer ihm vor. Mit seiner Tuba habe er mit den Festzügen die Strecke bis Hamburg zurückgelegt.

 

Das Musikerleistungsabzeichen in Bronze übergab Egger an Annalena und Christina Brandl, Helena Röckenwagner, Benedikt Rosenegger, Katharina Steiner und Jeanette Stockbauer.


© Günter Buthke jun.